Die Gesellschaft hat sich strategisch unter dem Schwerpunkt – Ingenieure für die Region – neu ausgerichtet. In Vorbereitung dieser Initiative wurden Kooperationsverträge mit der Hochschule Harz, der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Otto-von-Guericke-Universität  Magdeburg abgeschlossen. Dazu erfolgte die Einrichtung eines studentischen Büros. Hier werden die Studenten betreut und zu den Hochschulen und den Praxisunternehmen die Verbindung gehalten. Insbesondere die Nutzung des Labors ist für die Studenten ein wichtiger Ansatz der regionalen Bindung.